WWU schließt Gebäude für alle Nicht-Beschäftigten

Text/Quelle: Westfälische Wilhelms-Universität  Münster (WWU). Grafik: Colourbox.de

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) unternimmt weitere Schritte, um die zunehmende Verbreitung des neuartigen Coronavirus Covid19 möglichst einzudämmen: Die Gebäude der WWU werden ab Mittwoch, 18. März, ab 18 Uhr nur noch für Beschäftigte der Universität geöffnet sein. Dazu zählen auch Studentische und Wissenschaftliche Hilfskräfte. „Aufgrund der rasanten Steigerung der Zahl der mit dem Virus Erkrankten im gesamten Land sehen wir uns nun gezwungen, weitere Maßnahmen umzusetzen“, sagt WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels.

Die Regelung betrifft sämtliche Gebäude der WWU, also auch die Universitäts- und Landesbibliothek sowie die Institutsbibliotheken. Auch der Botanische Garten bleibt vorerst geschlossen. Für die Gebäude des Fachbereichs Medizin, die zu dem Universitätsklinikum Münster gehören, können andere Regelungen gelten.

Die Service-Einrichtungen der WWU sind weiterhin telefonisch oder per Mail zu erreichen.

Dies könnte dich auch interessieren:

Precht: Nicht alles Neue ist auch gut

Wenn alles anders wird: Von der Schule zur Hochschule

Neu in Stadt und Studium