Advertorial

CHE Hochschulranking 2019: WWU punktet mit Germanistik und Psychologie

Text/Quelle: Westfälische Wilhelms-Universität, Münster. Grafik: Colourbox.de

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat beim aktuellen Hochschulranking des "Centrums für Hochschulentwicklung" (CHE/Gütersloh), bei dem Studierende ihre Studienbedingungen bewerten, in Germanistik und Psychologie mit Plätzen in der Spitzengruppe gepunktet.

In der Kategorie "Abschlüsse in angemessener Zeit" erhielt das Fach Germanistik sowohl für das grundständige als auch für das Master-Studium Bestnoten. Zudem äußerten sich die Germanistik-Studierenden sehr zufrieden über das Raum-Angebot.

Das Fach Psychologie punktet nach Ansicht der Studierenden besonders mit seinem Lehrangebot und der Studienorganisation. Auch in den Kategorien "Abschlüsse in angemessener Zeit (grundständiges Studium)" und "Promotionen pro Professor" ist das Fach in der Spitzengruppe vertreten.

Für das "CHE Hochschulranking" wird jedes Jahr ein Drittel der Fächer neu bewertet - im Jahr 2019 haben die Studierenden die Fächer Angewandte Naturwissenschaften, Anglistik/Amerikanistik, Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, Erziehungswissenschaft, Germanistik, Maschinenbau, Material-/Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Mechatronik, Psychologie, Romanistik und Verfahrenstechnik benotet. Insgesamt werden mehr als 300 Universitäten und und Fachhochschulen und rund 10.000 Studiengänge auf den Prüfstand gestellt. Das aktuelle Ranking wird im Studienführer 2019/20 der Wochenzeitung "Die Zeit" veröffentlicht.

Dies könnte dich auch interessieren:


Hochschulranking: Mit dem Spitzenreiter fast ins Abseits

Ranking: Die besten Hochschulen aus Arbeitgebersicht