Advertorial

Was und wo studieren?: Eine Studentin der Europa-Universität Flensburg berichtet

Lisa Maute studiert an der Europa-Universität in Flensburg Mathe und Englisch auf Lehramt. Besonders gefallen ihr die familiäre Lern- und Studieratmosphäre, die gute Vernetzung mit dem Ausland sowie interessante Spezialangebote wie z. B. die Mathe-Olympiade.

 

Gastbeitrag
Text / Quelle: Sabine Große-Aust / Europa-Universität Flensburg. Fotos:
Europa-Universität Flensburg

Wie entscheide ich mich für ein Studium – und für eine Universität?  Eine Studentin der Europa-Universität Flensburg berichtet

Die Entscheidung für eine Studienrichtung, für ein konkretes Fach und dann für eine passende Fachhochschule oder Universität ist manchmal schwer zu treffen. Einerseits, weil das Studienangebot so groß ist. Zum anderen, weil man möglichweise auch Freundschaften oder Hobbies nicht aufgeben möchte.

Für Lisa Maute (25) war klar: „Irgendwas mit Mathe“ sollte es sein. Auch Freunde und Familie sollten in der Nähe bleiben. Welche Entscheidungen dazu führten, dass sie nun Lehramt an der Europa-Universität Flensburg studiert und wie ihr das Studium gefällt, berichtet sie hier:

Frage: Frau Maute, Sie studieren Mathe und Englisch auf Grundschullehramt an der Europa-Universität Flensburg. Wie haben Sie sich für dieses Studium entschieden?

Lisa Maute: „Bei Mathe war ich mir sofort sicher, dass ich es unbedingt studieren möchte, weil ich schon immer von Mathematik fasziniert war und es mir Spaß macht. Ich mag es, dass es feste Regeln gibt und klar ist, ob etwas richtig oder falsch ist.  Bei der Suche nach einem zweiten Fach bin ich auf Englisch gekommen, da ich interessiert bin an anderen Kulturen, Sprachen und an Literatur. Außerdem bietet es einen schönen Gegensatz zu der Mathematik.“

Dass ich gerne mit Kindern arbeiten möchte, weiß ich schon seit vielen Jahren und für Lehramt habe ich mich entschieden, weil sich das gut mit den fachlichen Interessen verknüpfen lässt und ich während der Schulzeit schon gerne Nachhilfeunterricht gegeben habe. Es hat mir Freude bereitet, Kindern etwas beizubringen und meine Begeisterung an sie weiterzugeben.

Frage: Warum studieren Sie an der Europa-Universität Flensburg?

Lisa Maute: „Da ich mein Abitur am „Bernstorff-Gymnasium“ in Satrup gemacht habe und demnach aus der Umgebung komme, hatte ich schon viel von der Universität gehört und meine Schwester hat auch schon an dieser Universität studiert. Ich habe mich zusätzlich im Internet informiert und da etwas über diese Uni gelesen. Ein wichtiger Punkt, weshalb ich mich für diese Uni entschieden habe, war auch, dass meine Familie ganz in der Nähe wohnt und ich mich hier sehr wohl fühle.“

Hier kennt mich der Professor

Frage: Und, hatten Sie sich Ihr Studium so vorgestellt, wie Sie es jetzt erleben?

Lisa Maute: Im Großen und Ganzen ist das Studium so, wie ich es erwartet habe. Besonders reizvoll finde ich, dass Praktika in der Schule von Beginn an zum Studium gehören und dass die (Fach-)Didaktik hier in Flensburg eine so große Rolle spielt. Das ist gleichzeitig auch etwas, was die Europa Universität Flensburg auszeichnet. Was ich an der Uni ebenfalls sehr schätze, ist, dass sie nicht so groß ist, dass eine familiäre Atmosphäre entstehen kann und die Professoren/innen und Dozenten/innen die Studierenden kennen und sich Zeit nehmen und hilfsbereit sind, wenn es Fragen oder Probleme gibt.

Es gibt außerdem einige Angebote an der Uni, die für mich persönlich sehr interessant sind, so wie die Schülerakademie und die Matheolympiade, bei denen Studierende immer willkommen sind, mitzuwirken und sich einzubringen und dabei konnte ich viele Erfahrungen sammeln. Weiterhin gibt es den „Lernbereich Darstellendes Spiel“, den ich im Masterstudium belegen konnte, und eine Kooperation zwischen dem Landestheater und der Universität, die nun zum dritten Mal stattfindet, so dass ich an der Uni neben meinem Studium auch einem meiner Hobbies nachgehen kann.“


Der Campus der Uni ist Natur pur. Hier kann man in Ruhe lernen oder sich auch privat austauschen.

Auslandssemester in Ghana

Frage: Ins Ausland zu gehen, gehört zu einem Studium an der EUF ja dazu. Haben Sie in Ihrem Studium schon internationale Erfahrungen gesammelt?

Lisa Maute: Ich habe mein Praxissemester letztes Jahr in Ghana machen können, was auch ein sehr besonderes Angebot unserer Uni ist und was mir neben beruflicher Erfahrung auch sehr viele weitere tolle und interessante Erfahrungen ermöglicht hat.

Frau Maute, haben Sie herzlichen Dank für das Gespräch.

Link zur Homepage: Das Studienangebot an der Europa-Universität

Die Europa-Universität Flensburg bietet 17 Studiengänge an: 3 Bachelor - und 14 Master-Studiengänge (7 Master of Arts, 6 Master of Education, 1 Master of Engineering). Einen Schwerpunkt bildet das Lehramtsstudium. In diesem B.A. Bildungswissenschaften werden aktuell 23 Fächer angeboten. Dazu kommen Pädagogik und Bildung. Eine gute Übersicht über die Studiengänge und Fächer, der Europa-Universität liefert auch die Studierendenstatistik.

Der Bezug zu Europa spielt in fast allen Studiengängen der EUF eine Rolle. Schon im Bachelorstudium unterstützt die Europa-Universität Studierende dabei, im Ausland zu studieren oder dort ein Schulpraktikum absolvieren. Das bringt Spaß und erweitert den Horizont. Deshalb gelten an der EUF Semesterzeiten, die mit jenen, vieler ausländischer Universitäten besser harmonieren.

So beginnt das Winter-/Herbstsemester schon am 1. September (Für die Erstsemester startet das Studium zum 15. September mit der Einführungswoche). Das Sommer-/Frühlingssemester startet dann am 1. März.

Europa-Universität Flensburg facebook

Die Universität, die Stadt und einige Studiengänge im Film finden Sie auch auf dem EUF You Tube Kanal https://www.youtube.com/channel/UCCK3TwuDp_yFAM8cBl9GImQ