Advertorial

Mathematik ist so spannend wie Poker

Quelle / Text: Stiftung Rechnen  
Bilder: Colourbox (1), Stiftung Rechnen (3)

Geometrie oder Stochastik, Algebra oder Statistik - so verschieden die Disziplinen in der Mathematik sind, so vielfältig ist auch das Team der Mathe-Botschafter der Stiftung Rechnen. Sie sind in den unterschiedlichsten Berufen und Berufungen zuhause, aber eines verbindet sie alle: Ihre Leidenschaft für Mathematik und der Wunsch, sich für die Förderung von Freude am Rechnen und Rechenkompetenz einzusetzen. Studi-Info stellt drei ausgewählte Mathe-Botschafter vor. Das gesamte Team findet ihr unter http://stiftungrechnen.de/


Vorne Pokerface, dahinter die Mathematik: Schon als Gymnasiast berechnete der Pokertrainer Stephan Kalhamer Wahrscheinlichkeiten.

Für den Laien ist Poker ein unberechenbares und irrationales Spiel, für Stephan Kalhamer, den neuen Mathe-Botschafter der Stiftung Rechnen nicht. Als diplomierter Mathematiker nähert er sich diesem Spiel auf rechnerische Weise an. Schon als Gymnasiast berechnete er die Wahrscheinlichkeiten bestimmter Konstellationen. „Poker lehrt uns, risikoneutral zu denken, kontrolliert mutig zu sein, fundiert zu entscheiden und aktiv vorwärts zu denken – die Basis dafür ist die Mathematik dahinter“, so Stephan Kalhamer. Und er ergänzt: „Mathematik ist nach wie vor ein Angst- und Versagensfach. Ein Lebensweltbezug durch ein Spiel, wie z.B. Poker, kann zur Freude an der Mathematik beitragen.“


Börsenexpertin Dr. Christine Bortenlänger ist die Motivation von Mädchen und Frauen für die Mathematik ein besonderes Anliegen.

Auch die Börsenexpertin und geschäftsführender Vorstand des Deutschen Aktieninstituts Dr. Christine Bortenlänger möchte als Mathe-Botschafterin dazu beitragen, Berührungsängste mit Mathematik abzubauen. Als einige von wenigen Frauen in Deutschland, die von Berufswegen und in einer Führungsposition mit Zahlen zu tun haben, ist ihr die Motivation von Mädchen und Frauen ein besonderes Anliegen.

Bei ihrer Entscheidung eine Ausbildung zur Bankkauffrau und dann ein betriebswirtschaftliches Studium zu absolvieren, stand die Mathematik im Fokus. In beiden Fällen war es Dr. Bortenlänger wichtig, ein gutes Zahlengefühl zu entwickeln. „ Hier meine ich dass man etwas abschätzen können sollte - zum Beispiel wie sich die Kreditlaufzeit verlängert, wenn man ein oder zwei  Prozent niedrige Tilgungsraten vereinbart“, so die Börsenexpertin. Sie bedauert, dass „ viel Menschen ganz schlecht schätzen können“. Dies beginne schon mit der Frage, wie viele Menschen in einem Raum sind. Oder wie groß die Chance ist, im Lotto einen Sechser zu haben.


Mathe-Botschafter Johann Beurich rappt Matheformeln.

Als „DorFuchs“ ist der Mathematikstudent und Mathe-Botschafter Johann Beurich  mit seinen Musik-Videos auf Youtube bekannt geworden. In den Videos singt oder rappt er Matheformeln und macht es dadurch Mathe-Muffeln leichter diese nachzuvollziehen. Dafür erntet er positives Feedback: Er wurde 2013 für den Grimme Online Award nominiert und war als Gast in der ProSieben-Sendung TV total von Stefan Raab. „Ich weiß nicht warum, aber ich fand Mathematik schon immer cool und habe nie den Spaß daran verloren. Aber ich weiß, dass die meisten die Lust am Rechnen irgendwann verloren haben. Als ich vor lauter Faszination an der p-q-Formel einen Song daraus geschrieben habe, wurde schnell klar, dass ich anderen in Mathe helfen kann, indem ich selbst einfach meine Faszination in Form von Mathe-Songs festhalte.“

Rechnen ist neben Lesen und Schreiben eine der wichtigsten Fähigkeiten, die wir erlernen. Denn: Wer rechnen kann, hat mehr vom Leben – sowohl im Privaten als auch im Beruflichen. Und: Gute Rechner sind elementar für den gesellschaftlichen Fortschritt sowie den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Um die rechnerische Kompetenz der Deutschen steht es allerdings nicht zum Besten. Zur mangelnden Rechenkompetenz trägt auch das nach wie vor oft schlechte Image der Mathematik bei. Die Ansicht, Mathe sei abstrakt und bestehe ausschließlich aus Theorie und Formeln, ist noch immer viel zu weit verbreitet. Und sie führt dazu, dass zu viele Menschen Berührungsängste mit Rechnen und Mathematik haben. Dies möchte die Stiftung Rechnen ändern.

Linktipps:
Infos zum Mathe-Studium und den angebotenen Studiengängen: http://www.studi-info.de/studium/was-studieren/mathematik-und-naturwissenschaften/mathematik

Webseite der Stiftung Rechnen: http://stiftungrechnen.de/